Anreise zu einem Vorstellungsgespräch

Kostenerstattung und Wahl des Reisemittels

Zu einem Vorstellungsgespräch müssen Sie äußerst pünktlich sein, wenn Sie einen guten Eindruck hinterlassen wollen. Deshalb ist es für die Vorbereitung auch wichtig die Anreise gut zu planen.

Am besten fahren Sie die Strecke vor dem Termin schon einmal ab. Somit kennen Sie bereits den Weg und können die Fahrtzeit besser einschätzen. Am Tag des Vorstellungsgespräches sollten Sie rechtzeitig losfahren und noch zusätzlich genügend Zeit, z. B. für einen Stau mit einplanen.

Sie schaffen es nicht pünktlich zum Vorstellungsgespräch? Informieren Sie unbedingt Ihren potentiellen Arbeitgeber! Rufen Sie am besten sofort in dem Unternehmen an, sobald Sie merken, dass Ihnen die Zeit nicht reicht. Sie sollten auch den Grund Ihrer Verspätung mitteilen.

Findet das Vorstellungsgespräch in größerer Entfernung statt, empfiehlt es sich bereits am Vortag anzureisen und dort zu übernachten. So sind Sie nicht von einer langen Fahrt erschöpft und können beim Vorstellungsgespräch ausgeruht und erholt einen besseren Eindruck hinterlassen.

Wenn Sie zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen sind, werden Ihnen meist die durch das Gespräch entstandenen Kosten erstattet. Mehr dazu finden Sie unter dem Themenpunkt „Vorstellungsgespräch – Ersatz der Kosten“.

Während der ersten Arbeitstage stehen Sie meist unter höherer Beobachtung. Deswegen sollten Sie auch hier auf eine pünktliche Anreise achten.

Ihr Arbeitgeber bezuschusst oft die Anreise zu ihrem Arbeitsplatz. Machen Sie sich daher Gedanken über Ihren täglichen Arbeitsweg. Mehr dazu finden Sie unter dem Themenpunkt „Steuerfreie Vergütungsbestandteile – Fahrtkostenerstattung / Job-Ticket“.