Schlüsselqualifikationen

Zusammenstellung der wichtigsten Qualifikationen

Neben den fachlichen Fähigkeiten und Kenntnissen gibt es weitere Qualifikationen die zu einer besseren Bewältigung der beruflichen Aufgaben führen. Diese Fähigkeiten werden Schlüsselqualifikationen oder Soft Skills genannt. Nach solchen Fähigkeiten suchen die Arbeitgeber bei den Bewerbern; wer sie besitzt, hat gute Chancen auf eine Einstellung.

Welche Fähigkeiten als Schlüsselqualifikationen gelten, hängt von der Branche und dem Berufsbild ab. Durch verschiedene Einstellungstests, wie Persönlichkeitstests oder das Assessment Center, werden solche Fähigkeiten für den Arbeitgeber sichtbar.

Als Soft Skills können gelten:

Analytisches und logisches Denken

Belastbarkeit

Delegationsfähigkeit

Durchsetzungsvermögen

Emotionale Intelligenz

Flexibilität

Führungsfähigkeit

Innovatives Denken

Kommunikationsvermögen

Konfliktlösungsfähigkeit

 

Kreativität und Innovationsfähigkeit

Kritikfähigkeit

Lernbereitschaft

Mobilität

Motivationsvermögen

Organisationsfähigkeit

Planungsfähigkeit

Risikobereitschaft

Teamorientierung

Unternehmerisches Denken und Handeln

etc.

 

 

Besonders die Lernbereitschaft wird eine immer wichtiger werdende Schlüsselqualifikation, da im späteren Berufsleben eine ständige Fort- und Weiterbildung verlangt wird, um auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Gerade im Computer- und Telekommunikationsbereich veraltet das Wissen ohne weitere Bildungsmaßnahmen sehr schnell. Aber auch in anderen Bereichen wird ein lebenslanges Lernen verlangt.

Welche Soft Skills für welches Berufsbild wichtig sind kann sich schnell ändern. Bei einem Vorstellungsgespräch wird sich der potentielle Arbeitgeber ein Anforderungsprofil erstellen. Dieses besteht aus einer Liste mit allen Anforderungen, die sich der Arbeitgeber wünscht. Hier finden sich also auch die Soft Skills. Wie ein solches Anforderungsprofil aussieht und weitere Informationen gibt es unter den Themenpunkten „Einstellung – Kriterien“ und „Einstellung – Anforderungsprofil“.

Ein paar Zahlen zu den Schlüsselqualifikationen aus der Serie „Zur Sache“ in FAZ. Die häufigsten geforderten Schlüsselqualifikationen

überdurchschnittliche Studienleistung bei zügigem Studium

71,1 %

geistige Mobilität und Offenheit

66,7 %

Fähigkeit zur Teamarbeit

57,8 %

hohes persönliches Engagement

55,6 %

räumliche Mobilität

51,1 %

internationaler Hintergrund

35,6 %

Mehrsprachigkeit

35,6 %

Führungsfähigkeit

35,6 %

Praxisbezug

35,6 %

kulturelle Aufgeschlossenheit gegenüber anderen Kulturen

33,3 %

Kontakt-/ Kommunikationsfähigkeit

26,7 %

Veränderungswille

26,7 %