Bewerbertraining

Tipps und Hinweise zum Bewerbertraining

Auch wenn man schon sehr viele Tipps zur Bewerbung hat, fühlt man sich zum Beispiel bei einem Vorstellungsgespräche immer noch unsicher. In diesem wirkt man deswegen oft nicht selbstbewusst und eingeschüchtert. So ist es nicht möglich die eigene Persönlichkeit und die eigenen Qualifikationen richtig dazustellen.

Aus diesem Grund gibt es Angebote an einem Bewerbertraining teilzunehmen. Ein solches Training besteht meist aus einer Gruppe unter professioneller Betreuung. Es bestehen allerdings auch Angebote für Einzeltrainings. Während eines Bewerbertrainings soll der Gesamtablauf eines Bewerbungsauswahlverfahrens geübt werden, so dass der Teilnehmer ein wenig Routine bekommt und sich sicherer fühlt. Oftmals werden auch Informationen und Testtrainings für die einzelnen Einstellungstests, besonders für das Assessment Center, angeboten.

In einem solchen Bewerbertraining wird oft deutlich, worauf jeder Einzelne besonders achten muss. Das Training dient auch zum erkennen der eigenen Stärken und Schwächen. Hierdurch bekommt der Teilnehmer ein selbstbewussteres Auftreten während eines Vorstellungsgespräches und kommt durch die verschiedenen Einstellungstests nicht so schnell aus der Ruhe.

Jeder einzelne Teilnehmer übt, wie er am besten in einem Vorstellungsgespräch seine Qualifikationen präsentiert und welche Antworten er auf häufig gestellte Fragen geben kann. So trifft man im Vorstellungsgespräch nicht auf irgendwelche Überraschungen, die einen verunsichern.

Unter der professionellen Leitung solcher Trainings bekommen Sie auch hilfreiche Tipps zu Ihrer Körpersprache. Sie können hier trainieren, wie Sie richtig in einem Vorstellungsgespräch sprechen, wie Sie auftreten sollten und wie Ihre Körperhaltung positiv auf Ihr Gegenüber wirkt. Hilfreiche Tipps und Informationen bekommen Sie unter dem Themenpunkt „Körpersprache“.

Ein Tipp: bewerben Sie sich einfach mal bei einem Unternehmen oder bei einem Betrieb, der eigentlich überhaupt nicht den eigenen Interessen entspricht. Hier kann man selbst erfahren, wie das Bewerbungsprozedere abläuft und worauf man achten muss. Aus den Fehlern dieses Vorstellungsgespräches kann man sehr gut erkennen worauf zu achten ist und was man dann im „richtigen“ Vorstellungsgespräch besser machen kann.

Trotz eines solchen Bewerbertrainings sollte man sich jedoch nicht zu sicher fühlen und dadurch beim Vorstellungsgespräch überheblich wirken.

Informationen zur Teilnahme an einem Bewerbungstraining bekommen Sie bei Versicherungen, Personalberatern, beim Berufsinformationszentrum (BIZ) oder direkt beim Arbeitsamt.