Einstellungskriterien

Informationen zu den Auswahlkriterien

Um das Verfahren der Einstellung für Sie transparenter zu machen, sollten Sie sich in die Lage des Personalbearbeiters versetzten.

Da auf eine Stellenanzeige meist eine Vielzahl von Bewerbungen kommt, ist das erste Kriterium Ihre Bewerbungsmappe. Im ersten Schritt werden alle Bewerbungen aussortiert, die entweder unordentlich oder unvollständig sind, oder auf irgendeine andere Weise den Eindruck vermitteln, als ob diesen Bewerbern die Stelle nicht wirklich wichtig ist. Das erste Kriterium ist also das Anschreiben und der Lebenslauf.

Haben Sie die erste Hürde geschafft und wurden Sie zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen, geht es darum, wie Sie in das Unternehmen und die freie Stelle passen. Um diese bestmöglich zu besetzen erstellt der Personalbearbeiter wahrscheinlich ein Anforderungsprofil. Zu diesem gehören alle Anforderungen die Ihre eventuell neue Stelle und Ihr Arbeitgeber an Sie stellen. Das sind zum einen Kenntnisse und Qualifikationen, aber auch persönliche und charakterliche Eigenschaften. Um eine große Chance auf eine Einstellung zu bekommen, müssen Sie also diesem Profil bestmöglich entsprechen. Sie sollten sich im Vorwege schon folgende Fragen stellen:

  • Habe ich einen entsprechend gewünschten Schulabschluss?
  • Habe ich die richtige Art der Berufsausbildung, oder des Studiums?
  • Besitze ich die nötigen Fachkenntnisse von Computerprogrammen, Programmier­- und Fremdsprachen, Buchhaltung, etc.?
  • Wird eine gewisse Berufserfahrung verlangt / habe ich diese?
  • Entsprechen meine Persönlichkeitsmerkmale der Position und Aufgabe? (Durchsetzungsvermögen, logisches Denkvermögen, rasches Urteilvermögen, Verhandlungsgeschick, etc.)
  • Besitze ich die nötige Ausdauer, Flexibilität, Zuverlässigkeit, Eigeninitiative?
  • Habe ich ggf. das gewünschte Alter und die gewünschte Mobilität?

Der Personalbearbeiter sortiert diese und weitere Anforderungen nach der Wichtigkeit. Er unterscheidet nach unverzichtbaren und wünschenswerten Anforderungen. Erfüllen Sie eine unverzichtbare Anforderung nicht, so werden Sie für diese Stelle wahrscheinlich nicht in Frage kommen. Fehlen Ihnen nur wünschenswerte Anforderungen, so können Sie dennoch gut für diese Aufgabe geeignet sein.

Versuchen Sie allerdings nicht krampfhaft in dieses Anforderungsprofil zu passen. Geben Sie nicht mehr Kenntnisse an als Sie haben oder irgendwelche Eigenschaften, die sich überhaupt nicht besitzen. Fällt es dem Personalbearbeiter auf, dass einige Angaben von Ihnen falsch waren, macht dies einen schlechten Eindruck.

Als ausschlaggebendes Kriterium für eine Einstellung geben die meisten Unternehmen die Persönlichkeit an. Den ersten persönlichen Eindruck bekommt der Personalberater durch die ersten Telefonate, das Aussehen der Bewerbungsunterlagen und natürlich durch das Vorstellungsgespräch. Dieser erste Eindruck ist später nur sehr schwer zu ändern.

Ein Muster eines solchen Anforderungsprofils finden sie unter dem entsprechenden Themenpunkt.