Gehalts-Check

Wie kann ich meine Vergütung einschätzen?

Eine häufig gestellte Frage in einem Vorstellungsgespräch ist die nach Ihren Gehaltsvorstellungen. Für die meisten ist dieses eine sehr schwierige und heikle Frage, da sie zwar ein möglichst hohes Gehalt, aber auch nicht zu viel verlangen wollen. Um sich auf diese Fragen besser vorzubereiten gibt es Gehaltschecks. So verschaffen Sie sich Klarheit über Ihre eigenen Vorstellungen und können diese auch besser vertreten.

Durch einen solchen Gehaltscheck bekommen Sie einen überblick, welche Gehälter in Ihrer Branche üblich sind.

Profile vieler verschiedener Positionen mit ihren Gehältern, Zusatz- und Nebenleistungen werden in einer Datenbank archiviert. Sie haben die Möglichkeit Ihre Qualifikationen mit den von anderen Profilen abzugleichen und so Ihren „Wert“ zu ermitteln.

Dabei werden verschiedene Faktoren berücksichtigt:

Branche

Größe und Umsatz des Unternehmens

Standort des Unternehmens

Position

übertragene Verantwortung

Alter

Berufserfahrung

Verlauf der Ausbildung / des Studiums

Abschlussgrad

eigene Qualifikationen

Arbeitszeit

Entweder können Sie selbst in einer solchen Datenbank herumstöbern und Ihr Profil mit dem Anderer abgleichen, oder Sie lassen dies von Profis erledigen. Hier erstellen Fachleute meist eine mehrseitige Auswertung Ihres Gehaltes unter anbetracht Ihres Arbeitgebers (o.g. Faktoren).

Auch das Statistische Bundesamt gibt Auskünfte über Gehälter im produzierenden Gewerbe von Angestellten. Das Statistische Jahrbuch beinhaltet Informationen über die generelle Gehaltsstruktur in der BRD.

Unter dem Themenpunkt „Buchtipps“ finden Sie Buchvorschläge, die auch das Thema Gehaltsfindung beinhalten.

Auf der Webpage von monster.de finden Sie aktuelle Gehaltsvergleiche:

http://karriere-journal.monster.de/Geld-Gehalt/Gehaltstabellen/jobs.aspx